Allgaier Mädle – Knoedel

Knoedel gibt es im Allgäu in sehr vielen verschiedenen Varianten, groß und klein und deftig und süß.

Knödel süß

  • Serviettenknödel
  • Knödel mit Semmeln
  • oder getoasteten Toast (Toastrand wegschneiden und daraus Brösel machen)
  • Knödel mit Kartoffeln
  • Knödeln mit Grieß
  • Knödel mit Leber
  • Knödel mit Brät
  • Knödel mit Speck
  • Knödel mit Käse
  • Knödel mit Pilzen
  • Knödel mit Kräuter
  • Knödel mit Sauerkraut
  • Knödel mit Quark uvm.

Der Knödelteig wird geformt (mit feuchten Händen zum Knödel drehen) und im heißen Wasser mit einer Prise Salz gekocht bis er locker ist.

Serviettenknödel werden rund geformt und locker in ein Tuch gewickelt, damit der Knödel beim Kochen noch aufgehen kann.

Falls ein Knödelteig zu weich geworden ist, kann man noch Semmelbrösel oder Toast dazugeben. Falls er zu hart ist, einfach nochmal ein Ei in den Teig mischen.

Knödel gelten im Allgäu als sehr beliebte Beilage z. B. zum

  • Braten
  • Haxn
  • Ragout
  • Rouladen
  • Wildspezialitäten
  • Schmorbraten
  • Geflügel
  • Pilzrahmsoße
  • Sauerkraut
  • Suppeneinlage
  • Gemüse uvm.

Übrig gebliebene Knödel kann man sehr gut weiterverwerten z.B. in Scheiben schneiden und

  • unter den Wurstsalat mischen
  • Knödelsalat sauer
  • in Scheiben anbraten
  • in Scheiben panieren und goldbraun braten
  • in Scheiben mit Ei anbraten
  • in Scheiben mit Sahne, Speck und Emmentaler überbacken

Und dann gibt es noch die süße Varianten:

  • Germknödel
  • Zwetschgenknödel
  • Marillenknödel
  • Quarkknödel (Topfenknödel)
  • Schokoladenknödel
  • Apfelknödel uvm.

Marillenknödel

Meist mit Vanillesoße, Vanilleeis, Zwetschgenrösti oder Kompott.

Ich bin ein Knödelfan und gebe gerne meine Rezepte weiter.

Habt Ihr noch Rezepte oder Ideen, wie man Knödel aufpeppen kann?

Schreibt mir!

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu